Western homophobia is gay

Gore Vidal explains a scientific experiment that has been conducted in 1996. It shows that 80% of homophobes (n = 35) get an erection when viewing gay porn, whereas only 34% of non-homophobes (n = 29) do. Obviously, there is a strong connection between homophobia and repressed homosexuality:

There’s also a further conclusion: probably the majority of males are aroused by other males, but in Western societies they are in a serious state of denial, fearing to be labelled as deviant when giving in to their desires. It’s as simple as that. Hard to believe that some praise this as a model to be extended to the whole of the globe. May Allah prevent that! :P


5 Antworten auf “Western homophobia is gay”


  1. Gravatar Icon 1 perry 06. Mai 2007 um 13:45 Uhr

    HE Adams, LW Wright, BA Lohr, „Is homophobia associated with homosexual arousal?“. Journal of Abnormal Psychology 105 Nr. 3 (1996).

  2. Gravatar Icon 2 SM 28. Oktober 2007 um 15:10 Uhr

    wenn ich richtig rechne sind das 127 versuchspersonen von denen insgesamt 64 reaktionen gezeigt haben. ich nehme an. ziemlich genau die hälfte. der rest steht wahrscheinlich nicht so auf pornos ;)

  3. Gravatar Icon 3 ABC 08. November 2007 um 13:16 Uhr

    Es wäre natürlich interessant gewesen, wenn man den Probanden auch heterosexuelle Pornos vorgespielt, und die Reaktionen vergleichen könnte, oder dieses Experiment mit Gays gemacht hätte. Evtl. wäre dabei unterdrückte Heterosexualität zu Tage gekommen.

    Und nach welchen Kriterien wurden homophobes und non homophobes unterschieden?

  4. Gravatar Icon 4 lysis 11. November 2007 um 21:08 Uhr

    Den Probanden wurden heterosexuelle Pornos vorgespielt. Vielleicht solltest du mal die Studie lesen?

  1. 1 Studie widerlegt rechte Hetzer « f*cking queers Pingback am 25. November 2008 um 2:29 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.