Proteus

Einer der wenigen, vielleicht der einzige Film der letzten Jahre, der sich dem Zusammenhang von Kolonialismus, Rassismus und Homophobie stellt, ist Proteus, eine südafrikanisch-kanadische Koproduktion, die auf einer wahren Begebenheit des Jahres 1725 beruht. Originellerweise werden jedoch moderne Requisiten in den Film eingeführt (Schreibmaschinen, Radios, Polizeiuniformen), um einen Bezug zur jüngsten Vergangenheit herzustellen — dem Südafrika der Apartheid-Zeit. Wer mehr über den geschichtlichen Kontext erfahren möchte, die Sodomiterverfolgung des 18. Jahrhunderts, sei auf dieses Buch verwiesen, einem der besten Forschungserträge zum Thema. Und hier der eD2k-Link zum Download des Films via eDonkey.


1 Antwort auf “Proteus”


  1. 1 Schwulenklatschen made in Netherlands « f*cking queers Pingback am 02. April 2008 um 3:01 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.