Tolerante Scheißdeutsche I: Fun mit der Inbox

Jonas


4 Antworten auf “Tolerante Scheißdeutsche I: Fun mit der Inbox”


  1. Gravatar Icon 1 Thiel Schweiger 14. Juni 2008 um 14:14 Uhr

    Witzig ist ja, dass die darin vertretene Position geradezu liberal ist, da die Liberalen ja gerade die sind, die einerseits für die private Freiheit der Einzelnen eintreten, andererseits jedoch eine rigide staatliche Kontrolle des öffentlichen Raums ganz okay finden. So hab ich es zumindest mal in einem Interview mit Ralf Dahrendorf gelesen in der taz, der ja Großbritannien trotz bzw. eher: gerade wegen (!) der Kameraüberwachung für das Musterland des Liberalismus hält. Schließlich betrifft die Kameraüberwachung ja nur den öffentlichen Bereich.

    Deshalb ist der Liberalismus mit so reaktionären Ansichten wie denen von Jonas ja auch recht gut vereinbar – bis hin dazu, dass eine Diktatur bzw. autoritäre Eingriffe in die Gesellschaft unterstützt wird, solange diese die liberalen Grundfreiheiten sicherstellt/-stellen. (vgl. Marcuse: „Der Kampf gegen den Liberalismus in der totalitären Staatsauffassung“)

  2. Gravatar Icon 2 Thiel Schweiger 14. Juni 2008 um 14:34 Uhr

    Nachtrag:
    Das ist der Link zum Interview: http://www.taz.de/nc/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=do&dig=2008%2F04%2F05%2Fa0006&src=GI&cHash=8e1be0aae8

    Zur Kameraüberwachung meint Dahrendrof u.a.:
    „Diese Frage habe ich mir lange Zeit gestellt. Die Antwort ist: Im Gegenteil, alle finden diese Kameras berechtigt, gerade weil der öffentliche Raum nach allgemeingültigen Regeln funktioniert, an die sich alle zu halten haben. Sobald man das Haus verlässt, unterliegt man ihnen und ist eine öffentliche Person. Allerdings nehme ich auch wahr, dass die Trennung zwischen privatem und öffentlichem Raum in den letzten Jahren nicht mehr so gut trägt.“

    Daraus zieht er dann, wie es für mich klingt, die Konsequenz, das man heutzutage auch verstärkt den privaten Raum kontrollieren sollte.

    Naja, aber an den Liberalen und Toleranten dieser Welt kann man sicher noch mehr kritisieren.

  3. Gravatar Icon 3 Lolman 26. Juni 2008 um 19:43 Uhr

    Demnach ist es besser für die Kinder wenn ein hetro Pärchen im Bus „rummachen“ sieht ?

    Oder wie verstehe ich das XD

    Wobei mir nicht klar was mit „rummachen“ gemeint sein empfindet die Person Küsse als „rummachen“ oder leidet sie an der Wahnvorstellung dass Schwule öffentlich im Bus sex haben würden?:-?

  4. Gravatar Icon 4 ihdl 29. Juni 2008 um 0:07 Uhr

    normale kinder sagen „iiihhhhh“ wenn sie heteros beim knutschen sehen :)>-

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.