Tag-Archiv für 'medizin'

„Our century has a passion for categorizing love“

Es wäre einmal interessant herauszufinden, wie die krass differierende Bewertung der Psychoanalyse bis heute in das konfliktgeladene Dreiecksverhältnis zwischen gay, lesbian und feminist studies hineinspielt. Die weit bejahendere Haltung des (Post)Feminismus zu Freud und Lacan schlägt sich jedenfalls auch darin nieder, dass es heute weit mehr Publikationen zum Thema Lesbianismus und Psychoanalyse gibt als solche zum Verhältnis von Psychoanalyse und männlicher Homosexualität. Doch es existieren natürlich auch eine Reihe lesbischer Autorinnen, die die Lehre des Wiener Arztes nicht als anzueignende Methode, sondern, in der Sprache Foucaults: als einen „Macht-Wissen-Komplex“ begreifen, dessen Wirkungen auf weibliche Subjektivitäten historisch zu untersuchen sind. Und kaum jemandem ist das so eindringlich gelungen wie Lilian Faderman in ihrem erstmals 1981 erschienenen Werk Surpassing the Love of Men, das 1992 vom Lambda Literary Review verdientermaßen in die Anthologie der „100 besten lesbisch/schwulen Bücher des 20. Jahrhunderts“ aufgenommen wurde: (mehr…)