Tag-Archiv für 'trans'

Gayromeo ist Transphob (update: und kapituliert; (2tes update: nicht!))

Nachdem ein Bekannter von mir von Gayromeo rausgekantet wurde muss ich fqueer mal kurz aus dem Dornrößchenschalf holen um diesen Text hier zu reposten:

update:

Good news everyone: following a lot of discussion back and forth (and some mutual threats of legal action), Gay Romeo capitulates: all female-to-male and male-to-female transgendered people will be permitted to participate as members on the site, regardless of surgical status; and it is admitted that the genitalia of members is irrelevant.

So feel… Mehr lesen free to write openly about yourself in your profiles without fear of deletion or discrimination, and enjoy a victory…

Finn (formerly belfastboy, now considering returning in a new guise!)

2tes update:
Gayromeo betrachtet den Fall wohl als erledigt, lässt eben keine „natürlichen“ Frauen zu, und hat deswegen alle User mit dem offenen Brief im Profiltext gesperrt und verlangt den Text herunterzunehmen:

Leider gab es bezüglich unserer Transgender-Politik ein Missverständnis, ausgelöst durch einen Admin, der diese Richtlinien nicht beachtete.

Hierfür übernehme ich die volle Verantwortung und bitte aufrichtig um Entschuldigung!

Bitte sei versichert, dass unsere Haltung gegenüber Transgendern immer eine offene und akzeptierende war und ist.
Ich hoffe, du verstehst, dass wir keine natürlichen Frauen auf unserer Seite akzeptieren. Transgender jedoch werden akzeptiert, ein Profil bei uns zu führen. Es gibt keinen Grund, der dagegenspricht und wir wollen das Leben nicht noch komplizierter machen, als es für Transgender manchmal schon ist. Jedenfalls wünschen wir, dass sich Transgender anderen Usern gegenüber als solche öffnen.

Um den Sachverhalt komplett klarzustellen, hier ein Auszug unserer internen Richtlinien:
„Wir gestatten Personen mit Geschlechtsumwandlungen ‚Mann zu Frau‘ und ‚Frau zu Mann‘ (beide vor und nach Operation), Profile bei GayRomeo zu führen.
Im Normalfall sollten diese User die sexuelle Orientierung ‚Transgender‘ in ihrem Profil auswählen oder sie sollten in ihrem Profiltext klarstellen, dass sie Transgender sind.“

Nochmals mein aufrichtiges Bedauern dieses Fehlers und des dadurch entstandenen Missverständnisses.
Ich hoffe, du akzeptierst meine Entschuldigung.

Daher bitte ich dich, den offenen Brief wieder aus deinem Profiltext zu entfernen.
Vielen Dank!

I
The original message: (mehr…)

Lesebefehl 2

Subversive Travestie – ein queeres Märchen

Beyoglu Queens

Check out the project „Beyoglu Queens“ on the homepage of photographer Robert Huber

„Transvestites are the real guerrillas of the gender wars.‘ writes Suzanne Brogger in her book Save Us from Love. In Beyoglu, the night-life hub of Istanbul, the guerrillas are out every night defying the traditionalist perceptions of the Turkish society by simply being who they are. Unable to find regular work, nearly all of them are sex workers.
Even though transgender or homosexual people have to fight their way into acceptance in the society in general, openly gay or cross-dressing entertainers are a staple of mainstream Turkish television. While Islamic machismo and an indulgence of exotic sexual tastes have existed side by side for centuries, that tolerance waned in the nineties in Istanbul and transsexuals and transvestites were subjected to police persecution, beatings and torture.
Today’s Istanbul is more tolerant of sexual minorities but transvestites are far from being accepted as citizens who have the same rights as the family next door. Living on the very fringe of society, they share apartments and go around in groups but are hardly organized as a community. They know there is a need to stick together against possible abuses while competing against each other in the nightly market of Beyoglu. Here are some of them who are working every night. “